"Behandle die Persönlickeit und nicht die Krankheit." 

(Edward Bach)

Die Original Bachblütentherapie gründet sich auf die Entdeckung des englischen Arztes und Philosophen Dr. Edward BACH (1886-1936), welche davon ausging, dass jeder körperlichen Krankheit eine seelische Gleichgewichtstörung aufgrund "geistiger Missverständnisse" vorausgeht, die sich in negativen, seelischen Verhaltensmustern zeigt.
Bachblüten wachsen nicht an einem Bach, wie man früher dachte. Es handelt sich vielmehr um Essenzen aus 38 wild wachsenden Pflanzen, Bäumen und einer Felsquelle, die in individuell zusammengestellten Mischungen eingenommen werden.
Bachblüten sind nebenwirkungsfrei  und vertragen sich mit jeder anderen Form schulmedizinischer und naturheilkundlicher Therapie.

Anwendungsgebiete:
* Eifersucht
* Angst
* Gefühl der Überforderung
* Mangel an Selbstvertrauen
* Aggressivität/Zorn/Wut
* Schreibabys
* Konzentrationsprobleme/Schulprobleme
* Schlafstörungen
.....u.v.m.

Bachblüten sind auch für Tiere gut geeignet, da Tiere die gleichen Gemütsschwankungen wie wir Menschen haben. Sie können ebenso ängstlich, nervös, träumerisch, ungeduldig sein oder ungeteilte Aufmerksamkeit bekommen wollen. Jedes Tier ist ein Individium mit eigener Persönlichkeit.

Wie läuft eine Bachblütenbehandlung ab?
In einem ca.60 minutigen Erstgespräch, in ruhiger und angenehmer Atmossphäre werde ich mit Ihnen gemeinsam eine individuelle Mischung erarbeiten. Mein Focus richtet sich neben Ihrer seelischen Verfassung auch auf körperliche Beschwerden, die aufgrund eines vorhergegangenen Gemütszustands entstanden sein könnten. z.B. Rückenprobleme.
Gerne kombiniere ich Bachblütenbehandlungen mit Reiki-Sitzungen zur Entspannung, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.
Bachblüten-Quickie
Nach einem bereits erfolgtem ersten Kennenlernen stehe ich Ihnen gerne auch telefonisch zur Soforthilfe zur Verfügung. Schnell und umkompliziert finden wir gemeinsam die richtigen Blüten für Ihr Problem.

Bachblüten ersetzen keinenfalls eine spezifische Behandlung durch den Arzt oder Therapeuten.